Review Sephora Collection The Primer Mask

Follow my blog with Bloglovin

Schön, dass Du da bist! Dies ist mein Blog, der ohne Gewinnerzielungsabsicht betrieben wird. Auf meinem Blog gibt es nur normale Links, keine Affiliate Links und ich habe alle vorgestellten Produkte mit eigenem und hart verdienten Geld gekauft. Trotzdem muss ich – um sicher zu gehen – diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Bitte achte darauf, dass Du in den öffentlich einsehbaren Kommentaren nur persönliche Daten hinterlässt, die Du dort auch wirklich hinterlassen möchtest. Sie sind dann öffentlich für jedermann sichtbar. Es besteht ein Widerspruchsrecht.Weitere Informationen zum Datenschutz, insbesondere auch zum Thema Cookies findest Du auf meiner Seite „Rechtliches und Datenschutz“. Entschuldige bitte die lange Vorrede, die ich jetzt vor jedem Blogpost halten werde, aber das DSGVO-Desaster hat ja wahrscheinlich jeder mitbekommen, der im Netz unterwegs ist. Jetzt geht es aber los…

Hallo Ihr Lieben,

Also, das war mal ein tolles Überraschungsprodukt. Deswegen hat es auch eine eigene Review verdient! Ich wusste gar nicht genau, was ich mir unter eine Primer Mask vorstellen sollte, jetzt weiß ich es.

Versprochen wird bei der Sephora Collection The Primer Mask ein 5-in-1 Makeup Primer, also „moisturizes, brightens, blurs, evens out, sets makeup“. Enthalten sid Baumwollextrakt und reflektierende Pigmente.

Der Stoff ist reichlich, aber etwas ungleichmäßig mit einer rosafarbenen, recht festen Creme bedeckt. Habe die Maske ca. 5 Minuten auf dem Gesicht gelassen (empfohlen werden 3) und habe dann auch noch die restliche Creme (von der reichlich vorhanden ist) nach und nach in die Haut einmassiert. Habe dem Ganzen etwas Zeit gegeben, das erschien mir sinnvoll. Aber dann hat man wirklich eine Leinwand zum Bemalen im Gesicht. Eine superglatte, gepflegte und farblich ausgeglichene Haut leuchtete mir da aus dem Spiegel entgegen. Und die Foundation ließ sich super verteilen und hat gut gehalten.

Ich wünschte, den Primer gäbe es auch so zu kaufen, würde direkt zuschlagen. Die Maske ist für mich eher was für besondere Anlässe, also an Tagen, wo ich viel Zeit habe, mich fertig zu machen und zu schminken. Also eher nix für das schnelle Morgen-Makeup. Und jeden Tag eine 4,95 €-Maske geht ja auch etwas ins Geld…

Aber wandert definitiv auf die Nachkaufliste.

Habt Ihr die Maske schon getestet? Und hat Sephora einen Primer, der so ist wie die Maske?

Alles Liebe

Julia

 

Julia auf Instagram

Julia auf Bloglovin

Follow my blog with Bloglovin

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s