Bin ich zurück?

Hallo Ihr Lieben,

Meinen letzten Beitrag habe ich vor über einem Jahr veröffentlicht. Davor hatte ich ein paar Jahre doch recht regelmäßig geschrieben. Immer mehr für mich, an meiner Reichweite habe ich nie aktiv gearbeitet. Um meine Gedanken und mein Einkaufsverhalten zu sortieren. Und natürlich habe ich mich auch über die eine oder andere Mitlesende gefreut, ist ja klar.

Aber eines Tages war es mir zu viel. Ich merkte, dass es sich für mich wie Arbeit anfühlte. Strukturiert, organisiert, geplant und terminiert. So wie halt auch mein echter Job ist 😀 Außerdem bin ich jetzt seit zwei Jahren im Homeoffice. Will mich gar nicht beschweren, ich bin sicherlich glücklich bislang durch die Pandemie gegangen. Keiner meiner Lieben schwer erkrankt, keiner gestorben, keine finanziellen Einbußen, Homeoffice null Problem in meiner Firma. Was ich aber damit sagen will: es fühlte sich alles gleich an. Und das hat mich genervt. Also gab es eine lange Pause.

Heute bin ich das erste Mal wieder auf auf wordpress gegangen…. und hab angefangen zu schreiben. Ob ich zurück bin? Meine Liebe zu den schönen Dingen ist auf keinen Fall erloschen. Aber ob ich mir selber wieder diese Struktur verpasse, was ich wann veröffentliche und welche Art von Beiträgen ich wann schreiben muss? Nein, ich glaube nicht. Vielleicht etwas unregelmäßiger, dafür dann mit mehr Lust auf das jeweilige Thema.

Übrigens: Auch im Homeoffice habe ich es nicht aufgegeben, mich büromäßig für die Videokonferenzen zu schminken. Und in den Lockdowns konnte man ja kaum was anderes machen als spazierengehen oder online shoppen… also ist auch einiges Neues hier in Schrank und Schublade eingezogen.

Lieben Gruß

Julia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s