Review wetnwild #1

Follow my blog with Bloglovin

Schön, dass Du da bist! Dies ist mein Blog, der ohne Gewinnerzielungsabsicht betrieben wird. Auf meinem Blog gibt es nur normale Links, keine Affiliate Links und ich habe alle vorgestellten Produkte mit eigenem und hart verdienten Geld gekauft. Trotzdem muss ich – um sicher zu gehen – diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Bitte achte darauf, dass Du in den öffentlich einsehbaren Kommentaren nur persönliche Daten hinterlässt, die Du dort auch wirklich hinterlassen möchtest. Sie sind dann öffentlich für jedermann sichtbar. Es besteht ein Widerspruchsrecht.Weitere Informationen zum Datenschutz, insbesondere auch zum Thema Cookies findest Du auf meiner Seite „Rechtliches und Datenschutz“. Entschuldige bitte die lange Vorrede, die ich jetzt vor jedem Blogpost halten werde, aber das DSGVO-Desaster hat ja wahrscheinlich jeder mitbekommen, der im Netz unterwegs ist. Jetzt geht es aber los…

Hallo Ihr Lieben,

im Sommer 2017 wollte ich unbedingt die Produkte von wetnwild testen, online gab es sie noch nicht bei Douglas und die Verbreitung in Läden in meiner Gegend war nicht so ausgeprägt. Also habe ich das damals mit einem Wochenendausflug nach Bad Neuenahr verbunden, da gibt es im Edeka nämlich eine wetnwild Theke. Hier meine Blogposts von damals:

Auf der Jagd nach „wetnwild“ – Ausflug nach Bad Neuenahr

„wetnwild“ – Swatches & First Impression

Aber was ist aus den Produkten, die ich damals gekauft habe geworden? Schauen wir mal…

#flop: wetnwild Max Volume Plus Mascara: Das Gummibürstchen fand ich gut, aber das Produkt ist nicht wasserfest. Insofern hing es mir nach kürzester Zeit unter den Augen. Panda-Alarm. Ist bereits aufgebraucht und wird nicht nachgekauft.

#flop: wetnwild Silk Finish Lipstick: Nicht wirklich viel benutzt, ist nicht so ganz meine Farbe. So ein koralliges Rot-Orange. Ich seh damit aus als würde ich aus den 70er Jahren kommen. Ist ein ganz normaler Lippenstift, ohne Lipliner kann ich ihn nicht tragen. Er ist immer noch gut, bin mir unsicher, was ich mit ihm machen soll. Der Lippenstift war als Zugabe beim Mascara dabei, insofern breche ich nicht in Tränen aus, wenn ich ihn irgendwann wegschmeißen muss. Die komische Farbe heißt übrigens „ready to swoon“, das heißt soviel wie „bereit, in Ohnmacht zu fallen“.

#top: wetnwild photofocus Foundation: Bei der Foundation bin ich allerdings fast in Ohnmacht gefallen – vor Begeisterung. Einfach aufzutragen, tolles Hautbild, fantastische Haltbarkeit. Ich liebe sie. Und das zu diesem Preis! 6,99 €/30 ml. Soviel ist nicht mehr drin, vielleicht integriere ich sie ins Project Pan, denn langsam sollte ich sie mal aufbrauchen.

#flop: wetnwild photofocus Concealer: Den habe ich verschenkt an eine sehr viel jüngere Dame meiner Verwandtschaft. Bei meinen schon etwas erwachseneren Augen hat der leider total gecreast.

#top: Megalast Liquid Catsuit Lipstick: In der Farbe „give me mocha“. Totales Lieblingsprodukt, habe im Laufe der Zeit noch ein paar andere Farben gekauft. Tolle Formulierung und die Farbe mag ich auch gern an mir.

#top: megaglo Highlighting Powder: in den Farben „Crown of My Canopy“ und „Precious Patels“. Das sind wirklich gute Highlighter für einen unschlagbaren Preis. Für mich Highend-Qualität. Habe mittlerweile noch eine dritte Farbe gekauft.

#gut: wetnwild coloricon Eyeshadow Trio „Walking on Eggshells“: Was ich wirklich gut finde an diesem Trio: es ist idiotensicher. Damit kann jeder, auch der blutigste Anfänger, ein Augenmakeup schminken, ohne dass es komisch aussieht. Die Farben sind soft, nicht zu stark pigmentiert, sie haben alle einen ganz leichten Schimmer, so dass sich superleicht verblenden lassen. Selbst mit den Fingern. Und die Farben stehen jedem, für ein leichtes und superschnelles Tages-AMU benutze ich das Trio von Zeit zu Zeit. Wer allerdings schon fortgeschrittener Lischattenliebhaber ist wird hier vermutlich rummeckern: „nicht genug pigmentiert“. Ich finde allerdings, dass es auch solche Lidschatten geben sollte, eben für Anfänger oder Leute, die keinen Spaß daran haben, an ihrer Blending-Technik zu arbeiten und sich einfach nur schnell ein bisschen aufhübschen wollen. Für diesen Zweck sind sie hervorragend gemacht.

So, das war´s für heute, habt einen schönen Tag!

Alles Liebe

Julia

 

Julia auf Instagram

Julia auf Bloglovin

Follow my blog with Bloglovin

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s