Review Wishlist #2

Follow my blog with Bloglovin

Schön, dass Du da bist! Dies ist mein Blog, der ohne Gewinnerzielungsabsicht betrieben wird. Auf meinem Blog gibt es nur normale Links, keine Affiliate Links und ich habe alle vorgestellten Produkte mit eigenem und hart verdienten Geld gekauft. Trotzdem muss ich – um sicher zu gehen – diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Bitte achte darauf, dass Du in den öffentlich einsehbaren Kommentaren nur persönliche Daten hinterlässt, die Du dort auch wirklich hinterlassen möchtest. Sie sind dann öffentlich für jedermann sichtbar. Es besteht ein Widerspruchsrecht.Weitere Informationen zum Datenschutz, insbesondere auch zum Thema Cookies findest Du auf meiner Seite „Rechtliches und Datenschutz“. Entschuldige bitte die lange Vorrede, die ich jetzt vor jedem Blogpost halten werde, aber das DSGVO-Desaster hat ja wahrscheinlich jeder mitbekommen, der im Netz unterwegs ist. Jetzt geht es aber los…

Hallo Ihr Lieben,

ui, meine letzte Wishlist habe ich im Juli 2018 veröffentlicht (hier), das ist aber schon lange her, warum habe ich letztes Jahr eigentlich keine gemacht? Egal, ich schaue mal drauf, was ich mir gekauft habe und was nicht.

Jeffree Star Sugarblood Eyeshadow Palette: Jaaaaa, hab ich gekauft und liebe sie! Rot, Pink, Lila – toll! Ich erinnere mich, dass ich echt lange auf den Restock gewartet habe. Das Pikante daran: Jeffree hat immer darüber gemeckert, wenn andere Marken ein Produkt total hypen und dann in viel zu geringer Stückzahl auf den Markt schmeißen. Ah ja.

Auf die Jeffree Star Thirsty Palette habe ich verzichtet, so ganz überragend fand ich sie nicht und die Reviews dazu waren doch ziemlich durchwachsen. Sie geht ja jetzt aus dem Programm, mal gucken, vielleicht wird sie ja runtergesetzt, dann könnte ich vielleicht doch noch zuschlagen.

Den Physicians Formula Murumuru Butter Bronzer habe ich bei Douglas gekauft. Der erste, den die mir geschickt haben, war leider vollständig zerbröselt als ich das Paket aufgemacht habe. Hatte mich schon so gefreut! Reklamation war aber problemlos und ein paar Tage später war er dann heil und ganz in meiner Hand. Ein wirklich toller Bronzer, zu Recht ein Lieblingsbronzer der ganzen Beautycommunity. Perfekte Farben, leicht zu verblenden und riecht lecker. Und das alles zu einem Preis, der nicht abartig hoch ist.

Keine BB Cream, kein Primer, kein Highlighter, keine Foundation – irgendwas dazwischen. Klang für mich total interessant. Und der Charlotte Tilbury Hollywood Flawless Filter ist auch ein interessantes Produkt, das manche total toll, andere wiederum schrecklich finden. Ich verwende es sparsam in Kombination mit Foundation oder über der Foundation, wenn ich etwas gesunden Glow brauche. Dafür ist es fantastisch. Reichlich aufs ganze Gesicht aufgetragen – ich sehe aus wie eine Speckschwarte. Da sieht man mal wieder: die Dosis macht das Gift.

Die Benefit Blush Bar: ja, habe ich gekauft, ich liebe sie. Punkt.

Bildergebnis für benefit blushbar

Hourglass Veil Mineral Primer: Habe ich irgendwann bei Douglas gekauft, allerdings erstmal in der Reisegröße. Ein sehr schöner Primer, ich bin damit aber total sparsam, weil er so teuer ist. Er spendet Feuchtigkeit und wirklich jede Foundation kommt mit ihm zurecht und lässt sich toll darauf verteilen.

Auch die originale Hourglass Ambient Lighting Palette ist inzwischen dank Douglas bei mir eingezogen. Erinnert sich noch irgendjemand daran, dass wir Hourglass nur bei Cultbeauty in UK kaufen konnten? 🙂 Die Puder sind so besonders, lichtreflektierend, weichzeichnend, porenausgleichend… Die Palette enthält die Puder Dim Light (natürliches pfirsichfarbenes Beige), Incandescent Light (aufhellender schimmernder Perlton) und Radiant Light (sonnengeküsstes goldenes Beige).

Den Hourglass Vanish Seamless Finish Foundation Stick habe ich dahingegen noch nicht gekauft, ich muss erstmal ein paar Foundations aufbrauchen, dann darf ich. Werde dafür aber mal bei Sephora die richtige Farbe rausfinden müssen, online finde ich das etwas schwierig.

Bei der total gehypten Skincare von „glow recipe“ aus Korea konnte ich nicht widerstehen. Und als Douglas die ins Programm aufgenommen hat…

Der Glow Recipe Watermelon Glow Pink Juice Moisturizer und die Glow Recipe Watermelon Glow Sleeping Mask haben als erste Glow Recipe Produkte ihren Weg in mein Badezimmer gefunden. Ich mag den (leicht künstlichen) Wassermelonengeruch, die erfrischende leichte Textur… tolle Produkte.

Alles Liebe

Julia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s