The Ordinary Vitamin C

Follow my blog with Bloglovin

Schön, dass Du da bist! Dies ist mein Blog, der ohne Gewinnerzielungsabsicht betrieben wird. Auf meinem Blog gibt es nur normale Links, keine Affiliate Links und ich habe alle vorgestellten Produkte mit eigenem und hart verdienten Geld gekauft. Trotzdem muss ich – um sicher zu gehen – diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Bitte achte darauf, dass Du in den öffentlich einsehbaren Kommentaren nur persönliche Daten hinterlässt, die Du dort auch wirklich hinterlassen möchtest. Sie sind dann öffentlich für jedermann sichtbar. Es besteht ein Widerspruchsrecht.Weitere Informationen zum Datenschutz, insbesondere auch zum Thema Cookies findest Du auf meiner Seite „Rechtliches und Datenschutz“. Entschuldige bitte die lange Vorrede, die ich jetzt vor jedem Blogpost halten werde, aber das DSGVO-Desaster hat ja wahrscheinlich jeder mitbekommen, der im Netz unterwegs ist. Jetzt geht es aber los…

Hallo Ihr Lieben,

heute mal ein sehr ungewöhnliches Produkt, das

„The Ordinary 100% L-Ascorbic Acid Powder“

Und ja, das ist ein Hautpflegeprodukt und kein Getränkepulver. Es geht um Vitamin C, das ja ein kleines Wundermittel in der Hautpflege sein soll, z.B. verringert es Sonnenschädigungen, macht oberflächliche Pigmentflecken weniger sichtbar und verleiht matter Haut ein sichtbares Strahlen, wirkt also gegen Zeichen von Hautalterung. Außerdem ist ein sogenanntes Antioxidans, das die Haut vor Umweltbelastungen schützt. Darüberhinaus verbessert es den natürlichen Hautheilungsprozess. Wer will das alles nicht?

Das Problem ist nur, dass Vitamin C nicht besonders stabil ist, also in Verbindung mit Licht und Luft schnell seine Wirkung verliert, es ist also etwas empfindlich.

The Ordinary hat das Problem jetzt so gelöst, dass sie Vitamin C nicht mühselig in ein Hautpflegeprodukt einarbeiten, in dem es schnell seine Wirkung verliert, sondern es in Form der L-Ascorbinsäure zum Selbermischen verkaufen. The Ordinary hat allerdings auch Vitamin C Seren im Angebot, aber da wusste ich nie so recht, welches ich nehmen sollte… Aber dieses hier fand ich so interessant, dass es zum Ausprobieren mit durfte.

Und so funktioniert das dann: Einfach portionsweise einen kleinen Messlöffel Pulver mit Serum oder Moisturizer mischen (ich mach das einfach in der Hand) und gut in die Haut einmassieren. Am Anfang merkt man, dass es Pulver ist, aber beim Einmassieren löst sich dieses auf.

The Ordinary empfiehlt keine gleichzeitge Anwendung mit dem „Niacinamide“ oder „EUK 134“-Seren, kann man aber alles bei denen nachlesen. Und bei der Anwendung von The Ordinary muss man sich ja eh erstmal einlesen… 😀

Aber zum Ergebnis: Meine Haut verträgt das Zeug sehr gut und im Moment bin ich superzufrieden mit meinem Hautbild. Also: Top!

Und das zu einem wirklich günstigen Preis: 5,80 € für 20 g, das ist echt nicht zu teuer.

Bestellen: mach ich eigentlich immer direkt bei The Ordinary, hat bislang immer gut funktioniert.

Alles Liebe

Julia

Julia auf Instagram

Julia auf Bloglovin

Follow my blog with Bloglovin

Ein Gedanke zu “The Ordinary Vitamin C

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s