#glamourshoppingweek Urban Decay Backtalk Haul & Review

Follow my blog with Bloglovin

Schön, dass Du da bist! Dies ist mein Blog, der ohne Gewinnerzielungsabsicht betrieben wird. Auf meinem Blog gibt es nur normale Links, keine Affiliate Links und ich habe alle vorgestellten Produkte mit eigenem und hart verdienten Geld gekauft. Trotzdem muss ich – um sicher zu gehen – diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Bitte achte darauf, dass Du in den öffentlich einsehbaren Kommentaren nur persönliche Daten hinterlässt, die Du dort auch wirklich hinterlassen möchtest. Sie sind dann öffentlich für jedermann sichtbar. Es besteht ein Widerspruchsrecht.Weitere Informationen zum Datenschutz, insbesondere auch zum Thema Cookies findest Du auf meiner Seite „Rechtliches und Datenschutz“. Entschuldige bitte die lange Vorrede, die ich jetzt vor jedem Blogpost halten werde, aber das DSGVO-Desaster hat ja wahrscheinlich jeder mitbekommen, der im Netz unterwegs ist. Jetzt geht es aber los…

Hallo Ihr Lieben,

ich hatte diesen Haul-Blogpost angefangen und dann toootal vergessen. Also wird jetzt eine komplette Review daraus, weil ich die Produkte ja nun schon eine Weile nutze.

Im Rahmen der #glamourshoppingweek im Juni (war eigentlich eine Beautyshoppingweek) habe ich auch eine Bestellung bei Urban Decay getätigt. Weil ich ein Produkt wirklich gerne haben wollte, das damals noch recht neu war. Und zwar die

Urban Decay Backtalk Palette

Ich bin ja nicht so ein Riesenfan meiner UD Naked 1 Palette. Also sie ist nicht schlecht, aber sie ist auch nicht soooo gut oder kreativ gestaltet, dass ich mir eine der anderen UD-Lidschattenpaletten zulegen musste.

Aber die Backtalk…

… ist ja keine reine Lidschattenpalette, sondern enthält auch noch vier Blushes / Highlighter. Das Farbkonzept hat mich total angesprochen und auch die Gestaltung der Palette mit dem Spiegel in der Mitte, den man rausnehmen kann. Finde ich total kreativ. Backtalk ist übrigens die Farbe eines Lippenstifts von UD, den gab es für umsonst dazu in einer Mini-Größe. Eine ganz spezieller gedämpfter Altrosa-Rosenholz-Mauve-Ton. Ich glaube, den kann wirklich jeder tragen. Ich mag ihn zumindest sehr an mir und ich bin auch sehr angetan von der Qualität der UD  Vice Lipsticks. Hatte bislang noch keinen in meiner Sammlung. Schönes mattes Finish und die Haltbarkeit ist toll für einen „normalen“ Lippenstift.

Der Backtalk-Farbton ist auch das Herzstück der acht Lidschatten (fünfter von unten), die anderen Töne harmonieren damit perfekt. Eine helle Basefarbe (3 sheet), auch zum Aufhellen unter der Augenbraue, ein karamell-brauner Shade für die Lidfalte (WTF), ein dunkleres Braun zum Abdunkeln im äußeren Augenwinkel (180), zwei helle Metallictöne (Bare und Curve), sowie ein lilastichiger Beerenton (Shade) mit einem leicht satinierten Finish und ein metallischer eher rötlich-rosiger Beerenton. Wie gesagt, ich finde das Farbschema sehr durchdacht und die Zusammenstellung sehr harmonisch. Sehr alltagstauglich, Base drauf, Backtalk in die Crease, vielleicht noch ein bisschen Schimmer, fertig. Oder für einen No-Make-Up-Look: Base drauf, WTF in die Crease, fertig. Und wenn es etwas dramatischer werden soll: dann mit Shade und Attitude Power und mit 180 Dramatik in den Look bringen 😀

Die Lidschatten sind zwar nicht hammermäßig pigmentiert, aber sehr schön verblendbar und halten gut.

img_6765

Mal zur anderen Seite der Palette, enthalten sind zwei Highlighter, ein mattes Rouge und ein Rouge mit etwas Glow. Die Farben harmonieren sehr schön mit den Lidschatten, so dass hier insgesamt ein schöner, abgestimmter Look entsteht, wenn man beide Seiten benutzt. Irgendwie ist das Ton-in-Ton, aber überhaupt nicht langweilig. Und insgesamt sind das sehr teint-schmeichelnde Farben.

Kleiner Hinweis: Die Farben wirken auf meinen Fotos etwas dunkler als in echt.

Die Palette ist aus fester Pappe und sehr präzise und stabil verarbeitet, sie schließt magnetisch.

img_6766

Das andere Produkt, das ich auf der Website gesehen habe und das ich nach der Beschreibung total interessant fan ist das

Naked Skin one & done blur on the run

Gibt es in zwei Farbtönen, ich habe das hellere genommen (light to medium). Das Zeug ist ein „Balm“ in einer wunderschönen, stabilen Dose mit Spiegel. Man kann ihn alleine auftragen oder sogar über der Foundation, er soll weichzeichnend wirken, Fettglanz absorbieren und für sanften Glow sorgen. Man trägt ihn einfach mit den Fingern auf.

Ich hatte ja eher Zweifel, ob das nicht das ganze Makeup ruiniert, wenn man das Zeug mit den Fingern einfach drauftupft, aber – oh Wunder – es funktioniert. Mit Blotting Powder ist das ja manchmal etwas schwierig an der Nase (zumindest bei mir), da wird das ja immer schlimmer, je mehr Schichten man drauflegt, insofern ist das Zeug eine gute Alternative. Mag ich, hat einen festen Platz in meiner Handtasche.

Preise: Aufgrund des Rabatts habe ich für die Backtalk-Palette 42,64 € statt 52,00 € und für das One&Done 29,52 € statt 36,00 € bezahlt, den Vice Lipstick Mini gab es als Goodie dazu für 0,00 €.

Alles Liebe

Julia

Julia auf Instagram

Julia auf Bloglovin

Follow my blog with Bloglovin

Ein Gedanke zu “#glamourshoppingweek Urban Decay Backtalk Haul & Review

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s