The Ordinary Niacinamide 10% + Zinc 1%

Follow my blog with Bloglovin

Schön, dass Du da bist! Dies ist mein Blog, der ohne Gewinnerzielungsabsicht betrieben wird. Auf meinem Blog gibt es nur normale Links, keine Affiliate Links und ich habe alle vorgestellten Produkte mit eigenem und hart verdienten Geld gekauft. Trotzdem muss ich – um sicher zu gehen – diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Bitte achte darauf, dass Du in den öffentlich einsehbaren Kommentaren nur persönliche Daten hinterlässt, die Du dort auch wirklich hinterlassen möchtest. Sie sind dann öffentlich für jedermann sichtbar. Es besteht ein Widerspruchsrecht.Weitere Informationen zum Datenschutz, insbesondere auch zum Thema Cookies findest Du auf meiner Seite „Rechtliches und Datenschutz“. Entschuldige bitte die lange Vorrede, die ich jetzt vor jedem Blogpost halten werde, aber das DSGVO-Desaster hat ja wahrscheinlich jeder mitbekommen, der im Netz unterwegs ist. Jetzt geht es aber los…

Hallo Ihr Lieben,

ich will Euch heute eines meiner liebsten Skincare-Produkte von The Ordinary vorstellen. Ich habe bereits eine Flasche verbraucht und diese nun nachbestellt, insofern habe ich nicht nur eine „first impression“, sondern wirklich einen Langzeittest gemacht. Meiner öligen Mischhaut, die am Kinn zu Unreinheiten neigt, tut dieses Produkt so gut. Aber der Reihe nach. Ich habe mich da ein bisschen eingelesen.

Niacinamid, auch manchmal als Vitamin B3 ausgewiesen eignet sich um vergrößerte Poren, einem unebenen Teint, feine Fältchen oder Hautschädigungen durch freie Radikale (z.B. durch Sonne, Umweltbelastung) zu bekämpfen. Also ein echtes Wundermittel. Mich interessiert das vor allem, um meine zwar nicht übermäßig großen, aber doch sichtbaren Poren zu verkleinern. Niacinamid verringert dabei die Elastizität der Haut, so dass die Poren sich etwas zusammenziehen und ihre ursprüngliche Form annehmen. Im Gegensatz zu anderen Mittelchen ist es also nicht nur ein rein optischer Effekt. So wirkt es auch auf die gesamte Haut, so dass sie insgesamt glatter und ausgeglichener aussieht.

In vielen Produkten ist Niacinamid vergleichsweise gering dosiert, bei The Ordinary ist sie vergleichsweise hoch.

Zink wirkt in dreifacher Weise: antibakteriell  (also gut bei Unreinheiten), adstringierend (zieht vergrößerte Poren zusammen). Außerdem wirkt Zink ausgleichend auf die Talgproduktion.

Das klingt für mich alles so, als wäre das Produkt speziell für meine Haut gebaut worden.

Das Produkt ist dickflüssig-gelig und lässt sich mit der Pipette leicht dosieren. Ich nehme immer so zwei bis drei Tropen und gebe es auf das gereinigte Gesicht, massiere es gut ein und lasse es einziehen, was ziemlich schnell geht. Auf der Haut ist es sehr leicht. Dann folgen andere Seren, Fluids, Cremes… je nach Routine.

Das Packaging ist schlicht und apotheken-mäßig, eine Glasflasche mit einer Pipette, eben The Ordinary.

Und wie gesagt: ich sehe, dass meine Haut sich wirklich verbessert hat, seitdem ich das Zeug in meine Routine eingebaut habe.

Kaufen könnt Ihr The Ordinary bei Douglas, Beautybay oder Cultbeauty. Ich bestelle aber meistens direkt bei The Ordinary auf der Website.

Was ist Euer Lieblingsprodukt von The Ordinary?

Alles Liebe

Julia

Julia auf Instagram

Julia auf Bloglovin

Follow my blog with Bloglovin

2 Gedanken zu “The Ordinary Niacinamide 10% + Zinc 1%

  1. Liebe Julia,
    Tolle Review! Ich überlege mir schon ganz lange ob ich mir mal ein Produkt von The Ordinary bestellen soll, bzw. es einfach mitbestellen wenn ich wieder mal bei Beautybay was bestelle. Deine Haut hört sich so wie meine an, deswegen weiss ich jetzt auch welches Produkt ich aufjedenfall mal ausprobieren muss. Hast du noch mehr Produkte von The Ordinary? z.B. die Foundations?

    Liebe Grüsse,
    Sarah Marie von http://www.xoxsarahmariex.com

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Sarah Marie,
      zu den Primern und den Foundations habe ich vor einer Weile gebloggt.
      https://wordpress.com/post/julialovesmakeup.wordpress.com/4082
      Dem Hype konnte ich mich nicht ganz verschließen. 🙂 Die sind schon ganz okay, aber mit Minuspunkten im Bereich Haltbarkeit, insofern benutze ich die Foundations eher, wenn ich nicht so lange Tage habe. Werde ich aber nicht nachbestellen, wenn sie leer sind.
      Wie ich The Ordinary Skincare in meine Routine eingebaut habe (das fand ich nämlich gar nicht so einfach):
      https://wordpress.com/post/julialovesmakeup.wordpress.com/2193
      Und schon mal ein Teaser: es gibt eine neue The Ordinary Bestellung, die noch auf „Verbloggung“ wartet 🙂
      Lieben Gruß
      Julia

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s