e.l.f. – Haul & First Impression

Follow my blog with Bloglovin

Schön, dass Du da bist! Dies ist mein Blog, der ohne Gewinnerzielungsabsicht betrieben wird. Auf meinem Blog gibt es nur normale Links, keine Affiliate Links und ich habe alle vorgestellten Produkte mit eigenem und hart verdienten Geld gekauft. Trotzdem muss ich – um sicher zu gehen – diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Bitte achte darauf, dass Du in den öffentlich einsehbaren Kommentaren nur persönliche Daten hinterlässt, die Du dort auch wirklich hinterlassen möchtest. Sie sind dann öffentlich für jedermann sichtbar. Es besteht ein Widerspruchsrecht.Weitere Informationen zum Datenschutz, insbesondere auch zum Thema Cookies findest Du auf meiner Seite „Rechtliches und Datenschutz“. Entschuldige bitte die lange Vorrede, die ich jetzt vor jedem Blogpost halten werde, aber das DSGVO-Desaster hat ja wahrscheinlich jeder mitbekommen, der im Netz unterwegs ist. Jetzt geht es aber los…

 

Hallo Ihr Lieben,

ui, da hab ich mich gefreut, als ich im Netz gelesen habe, dass es die US-amerikanische Marke e.l.f. nicht nur bei Douglas online gibt, sondern auch in den Müller-Drogeriemärkten (und demnächst sogar gerüchteweise bei DM!). Habe die erste Gelegenheit genutzt und  bin in den nächstgelegenen Müller gedüst. Und da war er dann auch: ein Extra-Aufsteller mit e.l.f.-Produkten. Lidschatten, Lippies, Gesichtsprodukte, Mascara, Pinsel… sicherlich nicht das gesamte Sortiment, aber doch eine gute Auswahl. Fünf davon durften mit, hier lest Ihr, wie ich sie auf den ersten Eindruck so finde.

e.l.f. bedeutet übrigens eyes, lips, face. 🙂 Ziel der Marke ist es, hochwertige Kosmetik zu günstigen Preisen für jeden zugänglich zu machen. Und sie sind tierversuchsfrei. Sehr schön. Aber jetzt geht´s los.

img_7559

HD Powder „Soft Luminance“ (9,99 €)

Irgendwie hatte ich da nicht so richtig hingeschaut, ich hatte gedacht, dass ich hier zu einem matten losen Seeting Powder gegriffen hatte. Umso überraschter war ich, dass ich aus Versehen etwas für meine GLOW-Schublade gekauft habe. Es handelt sich meiner Meinung nach, um ein lichtreflektierendes Finishing Powder. Insofern wird die Haut weichgezeichnet und hat einen leichten Glow. Es ist sehr fein gemahlen, was ich ja auch sehr gern mag. Erster Eindruck: ja, gefällt mir. Gibt übrigens insgesamt drei Ausführungen. Neben „Soft Luminance“ noch „Sheer“ und „Corrective Yellow“. Zumindest auf der amerikanischen Homepage…

Baked Higlighter „Moonlight Pearls“ (6,69 €)

Hach, ich hab so viele Highlighter, aber ich wollte unbedingt einen von e.l.f. ausprobieren. Insofern habe ich dann aber zu einer für mich sehr, sehr hellen Farbe gegriffen, etwas gegen meiner sonstigen Gewohnheit, da greife ich sonst immer Richtung Gold.  Und ich muss sagen, auch der kann was. Nicht zu doll, so dass man auch einen zarten Schimmer hinbekommt, aber lässt sich aufbauen und hält ziemlich gut über den Tag. Auf der amerikanischen Homepage gibt es ihn in insgesamt vier (wunderschönen) Farben.

Liquid Matte Lipstick „Tea Rose“ (8,39 €)

Der Lippie ist dann wieder sehr in meiner Komfortzone, ein mauviger Rosenholzton. Guter Applikator zum Auftragen, lässt sich ohne Streifen auftragen, trocknet an ohne zu sehr auszutrocknen, gute Haltbarkeit. Was will man mehr. (Insgesamt 11 Farben in den USA)

Tone Adjusting Face Primer (9,99 €)

Die Auswahl an Primern ist bei e.l.f. ziemlich groß, für jedes Hautbedürfnis gibt es was. Ich habe mich für einen grün gefärbten Primer entschieden, der als Komplementärfarbe Rötungen entgegenwirken soll. Die Textur ist angenehm, glatt, aber nicht zu silikonig. Also erstmal ganz gut. Hab aber noch nicht so einen richtigen Eindruck hinsichtlich Haltbarkeit, muss ich erstmal noch länger testen.

img_7577.jpg

Contour Palette „Light“ (9,99 €)

Die Textur der Puder ist super, da bin ich sehr angetan. Enthalten sind ein aufhellendes Puder, ein gelbliches Gesichtspuder, ein Bronzer und ein Konturpuder. Mit den beiden erstgenannten bin ich superzufrieden, der Bronzer ist mir derzeit fast zu hell. Auch mit der Farbe des Konturpuders habe ich mich – noch – nicht ganz angefreundet. Mal gucken.

Fazit: alles in allem sind das schöne Produkte mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis. Da lohnt sich ein zweiter Blick.

Was ich komisch fand, waren die HD Lifting Concealer, die gab es in „Fair“ und „Light“, ich fand aber beide ziemlich dunkel. Zum Aufhellen unter dem Auge ist das nichts, insofern durften die beide da bleiben.

Die Beautyfully Bare Natural Glow Face Palette sieht zwar superschön aus und ich vermute, dass auch bei dieser Palette die Puder eine tolle Textur haben, allerdings schien sie mir viel zu hell für meinen Teint, insofern durfte auch diese (erstmal) im Laden bleiben.

Interessiert bin ich an der Flawless Finish Foundation und an einer Mad for Matte Lidschattenpalette und an dem einen oder anderen Skincare-Produkt von e.l.f.. Kommt erstmal auf meinen Douglas-Merkzettel.

Habt Ihr schon was von e.l.f. getestet? Empfehlungen?

Alles Liebe

Julia

Julia auf Instagram

Julia auf Bloglovin

Follow my blog with Bloglovin

8 Gedanken zu “e.l.f. – Haul & First Impression

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s