Review Neutrogena Masken

Schön, dass Du da bist! Dies ist mein Blog, der ohne Gewinnerzielungsabsicht betrieben wird. Auf meinem Blog gibt es nur noch normale Links, keine Affiliate Links und ich habe alle vorgestellten Produkte mit eigenem und hart verdienten Geld gekauft. Trotzdem muss ich – um sicher zu gehen – diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Bitte achte darauf, dass Du in den öffentlich einsehbaren Kommentaren nur persönliche Daten hinterlässt, die Du dort auch wirklich hinterlassen möchtest. Sie sind dann öffentlich für jedermann sichtbar. Es besteht ein Widerspruchsrecht. Weitere Informationen zum Datenschutz, insbesondere auch zum Thema Cookies findest Du auf meiner Seite „Rechtliches und Datenschutz“. Entschuldige bitte die lange Vorrede, die ich jetzt vor jedem Blogpost halten werde, aber das DSGVO-Desaster hat ja wahrscheinlich jeder mitbekommen, der im Netz unterwegs ist.

Jetzt geht es aber los…

Hallo Ihr Lieben,

die neue Maskenreihe von Neutrogena fand ich sehr ansprechend im Regal, alles in so schönen Farben… ach ich bin so leicht zu manipulieren. Alles musste mit und wurde von mir auf Herz und Nieren getestet.

Ageless Boost – eine Hydrogel- und eine Crememaske

mit Adenosin für glatte und jünger aussehende Haut

Hydro Boost – eine Hydrogel- und eine Crememaske

mit Hyaluronsäure für intensive Feuchtigkeit

Pure Boost – eine Hydrogel- und eine Tonerdemaske

mit Mineralerde für tiefenreine Haut

Illumination Boost – eine Hydrogel- und eine Crememaske

für Vitamin B3 für strahlend schöne Haut

Preis:

Creme-/Tonerde-Masken: je 1,99 € / 10 ml

Hydrogelmasken: je 2,99 €

Ich habe sie bei Rossmann entdeckt und gekauft. .

Allgemein

Die Menge von 10 ml je Töpfchen reicht bei mir jeweils für 3-4 Anwendungen. Die Packung lässt sich nicht wieder verschließen, insofern habe ich diese in einen kleinen Zip-Beutel von IKEA gepackt, damit das Produkt nicht austrocknet.

Die Hydrogelmasken bestehen aus einem durchsichtigen Glibber-Material, das ziemlich schwabbelig ist. Deswegen liegt die Maske jeweils in der Packung zwischen etwas steiferer Plastikfolie, auf der die Maske hin- und herrutscht. Ich konnte sie dann aber überraschenderweise einfach auf mein Gesicht bekommen. Sie besteht jeweils aus zwei Teilen (obere und untere Gesichtshälfte). Die Passform ist gut, die Löcher für Augen und Mund sind für mich genau richtig groß. Auf dem Gesicht hält sie gut, ohne zu verrutschen. Übrigens egal wie rum Ihr sie auflegt. Die eine Seite ist glatt, die andere Seite ist etwas aufgeraut. Letzteres ist nach Beschreibung übrigens die „Rückseite“. Die Seren sind alle ziemlich flüssig, gab aber trotzdem keine Sauerei. Es ist ausreichend Serum im Päckchen, so dass immer noch etwas übrig ist für Hals und Dekolleté. Die empfohlene Tragezeit beträgt 15-30 Minuten.

Pure Boost – Tonerdemaske

Die Maske duftet nach Neutrogena, also angenehm frisch und lässt sich leicht mit dem Pinsel auf das Gesicht auftragen. Kein Prickeln, kein Brennen. Sie trocknet zwar an, aber nicht so hardcore, dass es einem die Gesichtszüge einfriert. Auch wenn man sie länger als die empfohlene Zeit von 15 Minuten auf dem Gesicht lässt. Also alles in allem ein sehr angenehm anzuwendendes Produkt, das meiner Meinung nach auf für etwas empfindlichere Häutchen geeignet ist. Die Haut ist nach dem Abspülen mit Wasser quietschsauber, die Poren sind verfeinert. Allerdings muss man dann auch pflegen, damit nichts austrocknet.

Pure Boost – Hydrogelmaske

Die Haut sieht nach dem Abnehmen wirklich schön glatt aus, allerdings muss ich auch hiernach direkt pflegen, aber Durchfeuchtung ist ja auch nicht der Hauptzweck dieser Maske, sondern Detoxing.

Ageless Boost – Hydrogelmaske

Was ist eigentlich Adenosin? Habe mal ein bisschen nachgelesen, am einfachsten ist es wohl zu sagen, dass das ein körpereigener Botenstoff ist, der wichtig für eine intakte Hautbarriere ist. Kommt bereits seit längerem in Anti-Age-Produkten zum Einsatz und ist laut Codecheck unbedenklich.

Die Maske ist leicht lila getönt und duftet fruchtig-frisch. Angenehmer Wellness-Effekt für mich. Die Haut fühlt sich danach richtig gut an, Nachpflege wäre nicht unbedingt notwendig.

Ageless Boost – Crememaske

Crememasken sind ja eigentlich nicht so meine bevorzugte Maskenart. Ja, okay, die Balea Limited Editions kaufe ich immer wegen der interessanten Düfte. Aber eigentlich mag ich diese meist fetten, dicken Cremes nicht so sehr. Aber diese Crememaske von Neutrogena ist leicht, duftet frisch und fühlt sich kühlend-erfrischend an. Ich trage allerdings auch nicht die ganzen 10 ml auf, sondern nur 1/3 davon, reicht also für 3 Anwendungen. Trotzdem ist die Haut danach schön gepflegt.

Hydro Boost – Hydrogelmaske

Geworben wird hier mit Hyaluronsäure. Muss man glaube ich nicht viel zu sagen, oder? Hyaluronsäure hat die Fähigkeit, Wasser in der Haut zu speichern. Das Serum zieht sehr gut ein und hinterlässt die Haut schön durchfeuchtet.

Hydro Boost – Crememaske

Das ist eher ein Creme-Gel, sehr leicht und etwas kühlend auf der Haut und wie versprochen feuchtigkeitsspendend. Habe sie wie eine Nachtmaske verwendet, hat sehr gut funktioniert. Die Haut war am nächsten Morgen richtig schön aufgepolstert.

Illuminating Boost – Hydrogelmaske

Was macht Vitamin B3 für die Haut? Vitamin B3 oder auch Niacin sollen in erster Linie auf den fördernden Einfluss auf die Verstoffwechselung beruhen, es kommt zu einer deutlichen Beschleunigung der Hauterneuerung. Dadurch dass Vitamin B3 die Produktion von Bindegewebsfasern und natürlichen Hautfetten ankurbelt, verfeinert es das Hautbild und bringt die Haut somit zum Strahlen. Ah ja, wieder etwas schlauer.

Diese Maske ist leicht rosa, gewirkt hat sie wie die Hydroboost-Maske, ich konnte da keinen Unterschied erkennen.

Illumination Boost – Crememaske

Auch hier eine angenehm frische Creme-Gel-Textur, gleiche Anwendung und gleicher Effekt wie bei der Hydroboost-Crememaske.

Fazit:

Also, ich finde die Kollektion sehr gelungen, alle Produkte habe ich als angenehm empfunden, sie haben gut gepflegt und keine Reizungen ausgelöst. Eigentlich fand ich alles gut, am wenigsten nachkaufen würde ich wahrscheinlich die Hydrogelmaske Pure Boost, weil ich sie am wenigsten feuchtigkeitsspendend und pflegend fand und die Crememaske Ageless Boost, die anderen beiden Crememasken hatten für mich die angenehmere Textur.

Habt ihr die Sachen schon gesehen, schon getestet? Wie ist Eure Meinung?

Alles Liebe
Julia

Ein Gedanke zu “Review Neutrogena Masken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s