Weekly Review 22/18

Schön, dass Du da bist! Dies ist mein Blog, der ohne Gewinnerzielungsabsicht betrieben wird. Auf meinem Blog gibt es nur normale Links, keine Affiliate Links und ich habe alle vorgestellten Produkte mit eigenem und hart verdienten Geld gekauft. Trotzdem muss ich – um sicher zu gehen – diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Bitte achte darauf, dass Du in den öffentlich einsehbaren Kommentaren nur persönliche Daten hinterlässt, die Du dort auch wirklich hinterlassen möchtest. Sie sind dann öffentlich für jedermann sichtbar. Es besteht ein Widerspruchsrecht.Weitere Informationen zum Datenschutz, insbesondere auch zum Thema Cookies findest Du auf meiner Seite „Rechtliches und Datenschutz“. Entschuldige bitte die lange Vorrede, die ich jetzt vor jedem Blogpost halten werde, aber das DSGVO-Desaster hat ja wahrscheinlich jeder mitbekommen, der im Netz unterwegs ist. Jetzt geht es aber los…

 

Hallo Ihr Lieben,

ich bin etwas spät dran, normalerweise poste ich ja immer Sonntags meinen Wochenrückblick. Aber da ich diese nicht vorschreibe und ich bis gestern Abend unterwegs war… also jetzt aber: was war die letzte Woche los?

Gemacht

Es war ja wieder eine kurze Woche, da am Donnerstag Feiertag war. Hab aber da nix Besonderes gemacht, sondern stumpf gefaulenzt. Interessanter wurde es dann am Samstag.

Gereist

…., wir sind nämlich zu unserem alljährlichen Girlstrip zum Leineweberfest nach Bielefeld aufgebrochen. Das Leineweberfest ist ein Stadtfest mit Essen, Trinken und viel Openair-Musik und Vorführungen for free. Und warum eigentlich Bielefeld? Naja, eine Freundin von uns wohnt dort und außerdem habe ich dort studiert, insofern ist es für mich immer schön, dort mal wieder zu sein. Und so langweilig wie sie klingt, ist die Stadt tatsächlich nicht, ich hatte dort zumindest eine sehr gute Zeit, als ich da gewohnt habe.

Übernachtet haben wir im Golden Tulip Hotel, früher war das mal ein Mercure. Das ist zwar nicht das allerschönste Hotel, aber die Lage mitten in der Altstadt ist einfach unschlagbar, da verzeihe ich auch das leicht verwohnte Ambiente. Es ist aber alles picobello sauber und das Personal ist freundlich. Auf Frühstück im Hotel verzichten wir allerdings, wir besuchen dann immer lieber einen Bielefelder Klassiker: Brunch in der Brasserie, die ist ja nur 45 Sekunden zu Fuß entfernt. Zu meiner Zeit war das noch ein „Alex“, aber auch da gab es schon den Brunch…  Und die hängen auch immer noch zusammen. Egal, der Brunch ist jedenfalls umfangreich, frisch und lecker. Getränke gehen extra, das muss man wissen. Das Personal ist supernett und man kann auch draußen schön sitzen und die vorbeiflanierenden Menschen beobachten.

Getestet

Ich hab natürlich auch in der Mai-Aktion von Beautybay etwas geshoppt und das Päckchen war ratfatz da. Seid gespannt.

Gegessen

Wir waren bei meinem Lieblingsspanier in Bielefeld: Jivino. Kann ich nur wärmstens empfehlen. Untergebracht im ältesten Haus der Stadt, sowohl drinnen als auch draußen schön zu sitzen. Und das Essen ist einfach köstlich.

Getrunken

In Ostwestfalen machen die einen leckeren Gin, insofern gab es auf dem Stadtfest Cocktails mit „Gin Lossie„.

Gedacht

Dass wir super Glück mit dem Wetter hatten am Wochenende. In Bielefeld regnet es ja nachweislich mehr als in anderen Regionen… Bis auf einen kleinen Schauer am Samstagnachmittag war es superschön warm und sonnig.

Gefreut

Meine Girls zu sehen und endlich mal wieder stundenlang entspannt zu quatschen.

Gelacht

Weiß ja nicht, wie das bei Euch und Euren Girlstrips ist, aber bei uns wird eigentlich 95% der Zeit nur gelacht.

Geärgert

Nur so über Bürokram und das ist langweilig.

Gekauft

Meistens machen wir auf dem Weg nach Bielefeld noch einen Abstecher zum riesigen Gerry-Weber-Outlet nach Halle (GERRY WEBER Outlet, Ravenna-Park 3
33790 Halle/Westfalen). Die haben neben Gerry Weber und den weiteren Konzernmarken wie Taifun und Samoon auch Marken wie comma und s´Oliver, also nicht nur Oma-Sachen. Die Rabatte sind beträchtlich und am Samstag gab es zusätzlich noch 20 % Rabatt mit der Kundenkarte. Vier Kleider (damit fühle ich mich im Sommer im Büro am wohlsten, luftig und gleichzeitig angezogen) und eine Strickjacke. Nach dem Shoppen kann man sich im netten Restaurant stärken oder im Storck-Werksverkauf sein Kalorienkonto füllen. Und wer jetzt grübelt… die haben Marken wie Toffifee, Nimm2, Merci, Dickmanns, Mamba… also Süßkram.

Geklickt

Ein Restaurant in Krakau ist bereits online gebucht: Kogel Mogel. Komischer Name. Aber der Innenhof sieht doch nett aus, hoffe, dass wir entsprechendes Wetter haben werden.

Gebloggt

DM Haul Mai 2018

Sephora Haul Mai 2018

#glamourshoppingweek Parfumerie Pieper – Review

Julia auf Instagram

Alles Liebe

Julia

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s