Favoriten November 2017

Hallo Ihr Lieben,

habe natürlich nachgedacht, was ich im Monat November besonders gerne benutzt habe und welche drei Produkte ich Euch vorstellen möchte. Bin etwas spät dran, aber ich wollte unbedingt erst meinen Marrakesch-Reisebericht zu Ende schreiben. Und da auch die nächsten Reisen wieder kurz vor der Tür stehen… Hab im ersten Halbjahr nicht so viel Urlaub genommen, weil ich so ein Riesenprojekt in der Firma hatte. So muss ich den jetzt abbauen und hab ab Mitte Dezember 3,5 Wochen frei. Und zwei Reisen schon gebucht 🙂

Nun aber zu den Monatsfavoriten November.

Da ich die Produkte als „non-affilliate“ verlinke, kennzeichne ich diesen Beitrag vorsichtshalber mal als Werbung… Ihr wisst schon. Wie immer aber selbst gekauft.

img_4411

Ligne St. Barth Avocadoöl

Die Produkte von Ligne St. Barth sind echter Luxus. In der Karibik produziert, nur natürliche pflanzliche Produkte, ein Duft, der einen direkt auf eine Insel mit weißem Strand und Palmen versetzt… Ich hatte mal in einem Wellnesshotel eine Spa-Anwendung mit Ligne St. Barth Produkten, seitdem bin ich verliebt. In einem Moment, als ich genau diesen Luxus offensichtlich brauchte, habe ich mir dieses sündhaft teure Öl gekauft (200 ml kosten um die 60 Euro). Aber was soll ich sagen, es ist fantastisch. Es dufte so toll und pflegt meine trockene Winterhaut ausgezeichnet. Man kann es sowohl für Körper, Gesicht als auch die Haare verwenden. Gebe es in die Spitzen, wenn die Haare noch feucht sind. Dafür, dass es so teuer war, ist es aber auch superergiebig, brauche immer nur eine kleine Menge. Gekauft habe ich es in meiner Lieblingsparfümerie Vollmar in Bonn.

The Ordinary Granactive Retinoid 5% in Squalane

Bei einer meiner The Ordinary Bestellungen habe ich dieses Retinol-Produkt mitbestellt (30 ml, 13,90 €). Retinol gilt ja als einer DER Anti-Aging-Wirkstoffe, das musste ich doch mal testen. Die Form des Retinol, die hier verwendet wird, soll gut verträglich und hoch wirksam sein. Retinol-Produkte soll man eigentlich nur am Abend verwenden, da es die Haut sonnenempfindlicher macht. Ich benutze es in meiner Abendroutine alle zwei Abende (im Wechsel mit meinem geliebten Alpha H Liquid Gold, siehe Abendroutine). Das Serum ist quietschgelb-durchsichtig und leicht ölig, ich massiere es direkt und ausgiebig in die gereinigte Haut. Danach dann noch ein Gesichtsöl und meine Haut ist auch am nächsten Morgen noch geschmeidig. Da ich zum Glück noch keine Falten habe, kann ich den Anti-Aging-Effekt jetzt nicht so richtig beurteilen, aber ich bin sehr zufrieden mit diesem Serum, es tut meiner Haut offensichtlich gut.

NARS Powermatte Lip Pigment

Diesen flüssigen Lippenstift habe ich mir ja erst kürzlich im Urlaub an der Algarve bei Sephora zugelegt. Seitdem habe ich ihn dauernd im Gebrauch, die Farbe „American Woman“ passt irgendwie zu allem und obwohl er matt antrocknet, sieht er auch nach einem langen Tag noch echt richtig gut aus und die Lippen sind nicht ausgetrocknet wie die Sahara. War sein Geld wert (online kostet er 26 €).

 

Nächstes Mal suche ich auch wieder was aus der Drogerie – versprochen 🙂

Alles Liebe

Julia

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s